Home Firmenprofil Leistungen Aktuelles Links
Home Firmenprofil Leistungen Aktuelles Links
Bodenschutz
Bestandsaufnahme
Bodenbelastungsgebiete
Bodenmonitoring
Erosion
Sickerwasser
Vorsorge
Geotechnik
Grundwasser
Analytik
Lackprofile
Präsentation

Sickerwasserbeprobung mit Saugkerzen



Nach der Bundes- Bodenschutz- und Altlastenverordnung (BBodSchV) ist für die Gefährdungsabschätzung beim Wirkungspfad Boden-Grundwasser der Ort der Beurteilung beim Übergang der ungesättigten zur gesättigten Zone anzusetzen. Bewertungsgrundlage ist dabei  die Sickerwasserkonzentration.

 

In der Regel werden zur Ermittlung dieser Sickerwasserkonzentrationen Eluate (z.B. DEV S4 oder Säulenleluate) von Feststoffproben hergestellt. Die Laborverfahren haben jedoch den Nachteil, dass die standortspezifischen bodenchemischen Verhältnisse nicht berücksichtigt werden können. Zudem liefern sie teilweise stark unterschiedliche Werte und keine zeitliche Auflösung.


Die in Situ- Beprobung von Bodensickerwasser mittels Saugkerzen bietet dagegen den Vorteil, Sickerwasserkonzentrationen unter realen Standortsverhältnissen direkt am Ort der Beurteilung bzw. unter dem Schadensherd über einen längeren Zeitraum (Sickerwasserperiode) zu erfassen. Die Saugkerzenmethode kommt deshalb inzwischen auch immer häufiger bei altlastenrelevanten Fragestellungen zum Einsatz, wenn es darum geht realistische Sickerwasserkonzentrationen zu gewinnen. So z.B. bei großflächigen Bodenbelastung mit Schwermetallen oder Bergbaurückstandshalden des historischen Bergbaus.

Nutzen Sie unser durch langjährige Erfahrung gewonnenes Know-how. Wir beraten Sie gerne in spezifischen Fragestellungen.

Referenzprojekte

Sickerwasseruntersuchungen Ortenberg  

 

Boschmatten 2005  

Impressum Datenschutz Kontakt Sitemap